Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Vishnupedia.org

Hier findest du Wissen zur Theologie und dem Seelenverständnis des Hinduismus, bzw. Vishnuismus.

Hintergrund

Gott und seine Energien

Die verkörperte Seele


Impressum
Datenschutz
Spenden

Fehlermeldung / Mitmachen
Die Erfahrung zeigt, dass im Laufe der Zeit viele Homepages ihre Links verändern. Meistens passiert das im Verlauf einer Neugestaltung und Anpassung der Homepage. Daher nehme ich Hinweise auf fehlerhafte Verlinkungen immer gerne entgegen!

shri-sampradaya

Inhaltsverzeichnis

Shri-Sampradaya

Shri-Sampradaya (Śrī Sampradāya) ist eine der vier traditionellen Vaishnava-Sampradayas.

Der bekannteste Vertreter dieser nach der Glücksgöttin Shri (Lakshmi, die Shakti Narayanas) benannten Schule ist:

  • 1) Ramanuja (1017-1137). Er lehrte vishishta-advaita (Nicht-Dualismus mit unterscheidbaren, bestimmbaren Charakteristiken), wonach … der all-eine Gott (Narayana) nicht ein all-umfassendes, von sich aus aller Unterschiede bares Sein ist, sondern von Natur aus schon die Einzelseelen und das Unbelebte als Qualitäten besitzt.

Ramanuja vertritt das Konzept eines persönlichen höchsten Wesens, welches als Sri Narayana, die Zufluchtsstätte aller Seelen, bekannt sei. Der verbindende Faktor zwischen dem höchsten Wesen und den individuellen Seelen sei göttliche Liebe. In seiner Nachfolgelinie sei es daher das Ziel des menschlichen Lebens, diese göttliche Liebe im Herzen zu erwecken. Das Sri Vaishnavatum, die Nachfolgelinie Ramanujas, bezeichnet sich daher noch heute als eine "monotheistische religiöse Tradition Indiens". 1)

  1. Ein heute eigenständig auftretender Zweig heisst Ramanandi-Sampradaya. Diese Schule geht auf
  2. Ramananda (13. Jh.) zurück, der ein Schüler in der Linie Ramanujas war, aber später eigenständig wurde. Er stellte Sita-Rama ins Zentrum der religiösen Verehrung.

Siehe auch

1)
Quelle: RadioRamanuja Aktualisierung: Domain ist leider geschlossen
shri-sampradaya.txt · Zuletzt geändert: 2014/06/27 11:58 (Externe Bearbeitung)